USA: Ben Carson liegt an der Spitze

Ben Carson

Dr. Benjamin Carson (hier bei einer Rede 2014 in Washington, D.C.) ist unter theologisch konservativen Christen besonders beliebt. (Foto: Gage Skidmore; Lizenz: CC BY 3.0)

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.9.2015) Eine Umfrage zur Beliebtheit der republikanischen Präsidentschaftsbewerber unter theologisch konservativen Christen sieht den früheren Neurochirurgen Ben Carson in Führung.

Laut einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Gallup (Washington) liegt die Zustimmung für den derzeit in allen Umfragen führenden 69-jährigen Unternehmer Donald Trump unter "sehr religiösen" Republikanern bei nur 22 Prozent. In dieser Statistik führt der Farbige Carson mit 56 Prozent vor dem ehemaligen Gouverneur von Arkansas, Mike Huckabee, und dem Senator aus Florida, Marco Rubio (beide 49 Prozent). Unter den "gemäßigt Religiösen" belegt Trump den vierten Platz mit 36 Prozent hinter Carson (52 Prozent), Rubio (41 Prozent) und dem texanischen Senator Ted Cruz (39 Prozent). Bei der Befragung waren Mehrfachnennungen möglich.

In der Vergangenheit griffen evangelikale Vertreter Trump teilweise scharf an: "Er ist ein reueloser Serienehebrecher, der zwei seiner Frauen für andere verlassen hat", sagte der Präsident des Komitees für Ethik und Religionsfreiheit der Südlichen Baptisten, Russel Moore (Washington), über ihn. Er stehe nicht für die Werte der Evangelikalen in den USA.

Carson entschuldigt sich bei Trump
Unterdessen hat sich Carson bei Trump dafür entschuldigt, dessen christlichen Glauben in Zweifel gezogen zu haben. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Anaheim (Bundesstaat Kalifornien) hatte Carson über den Medienmogul gesagt: "Demut und Gottesfurcht sind Reichtümer, die einen Großteil dessen ausmachen, wer ich bin. Das sehe ich bei ihm nicht." Dem Fernsehsender Fox News (New York) sagte Carson nun: "Das ist mir rausgerutscht. Deswegen entschuldige ich mich. Es gibt nie einen Grund, den Glauben eines anderen Menschen in Zweifel zu ziehen. Das ist etwas zwischen ihm und Gott." (idea)

 




NEUESTE NACHRICHTEN

Der unbequeme Jesus („Adventisten heute" 6/2016)

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Jesus führte kein bequemes Leben. Er war zu Gast bei Würdenträgern und saß mit "Fressern und Weinsäufern" (Lk 7,34) zu Tisch. Er kümmerte sich um die... 

mehr
Forum für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Die Theologische Hochschule der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Friedensau bei Magdeburg bietet am 5. Juni das Forum "Gemeinsam für Flüchtlinge"... 

mehr
Vielfalt macht Mühe, ist aber gottgewollt

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Die Vielfalt geistlich unterschiedlich geprägter Christen ist ein Abbild des Reichtums Gottes. Diese Meinung vertrat der Vizepräsident der Landessynode der... 

mehr
ADRA bei Humanitärem Weltgipfel in Istanbul

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Vom 23. bis 24. Mai fand erstmals der humanitäre Weltgipfel statt, der von Ban Ki-moon, UNO-Generalsekretär, initiiert wurde. In Istanbul/Türkei trafen sich... 

mehr
Die evangelische Kirche kommt in den Medien kaum vor

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Die evangelische Kirche kommt mit ihren Botschaften in den 20 deutschen Meinungsführermedien kaum vor. Das hat das Forschungsinstitut Media Tenor International... 

mehr
Deutsche Adventisten spenden 52,3 Millionen Euro

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Rund 52,3 Millionen Euro spendeten die 34.825 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten 2015 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Gegenüber dem Vorjahr hat sich das... 

mehr
Schutz für Christen in Flüchtlingsunterkünften

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Die Deutsche Evangelische Allianz stellt sich hinter die Grundaussagen der ersten umfassenden Studie zum Thema der Christenverfolgung in... 

mehr
Luthers Haltung ist Vorbild für Adventisten

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Hinsichtlich des bevorstehenden Reformationsjubiläums 2017 erinnern die beiden Kirchenleiter der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland an Martin Luther,... 

mehr
Kirche braucht neue Leidenschaft für das Evangelium

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Ohne eine neue Begeisterung und Leidenschaft für das Evangelium von Jesus Christus wird die Kirche die Menschen nicht erreichen. Diese Ansicht vertrat der... 

mehr
Kongo: Islamisten töten 50 Christen

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) In der Demokratischen Republik Kongo häufen sich die Übergriffe militanter Muslime auf Christen. Einem Bericht des christlichen Fernsehsenders CBN zufolge... 

mehr
Die vollständige Bibel in 563 Sprachen

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Die vollständige Bibel steht jetzt in 563 Sprachen zur Verfügung. Etwa 5,1 Milliarden Menschen haben damit Zugang zu allen Texten des Alten und Neuen... 

mehr
Sucht symbolisiert Sehnsucht nach dem Paradies

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Alkohol und Drogen sind ein Ausdruck für die menschliche Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies. Die Wirkung des Rausches knüpft an ein "Paradiesgedächtnis"... 

mehr
Reformationssymposium in Friedensau

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Mit einer Exkursion zur Lutherstadt Wittenberg ist das zweite internationale Symposium des Institute of Adventist Studies (Institut für adventistische Studien)... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Zeige uns den Vater. Wie vertrauenswürdig ist der Gott der Bibel?

hgg. von Dorothee Cole



  280 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2016
€ 19,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 15,80
Best.-Nr. 1960       mehr  mehr

Anhalten. Aufladen. Anpacken - 60 Jugendandachten

hgg. von der Adventjugend in Deutschland 



 224 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
durchgehend 4-farbig
€ 7,95
Best.-Nr. 1551      

mehr  mehr

Von Fröschen und Pharaonen und der wundervollen Erkenntnis, eine Plage zu sein

52 Bibelgeschichten zum Staunen und Werkeln - von Katrin Grieco



 240 Seiten
Hardcover
17 x 24 cm
durchgehend 4-farbig
€ 19,90
Best.-Nr. 1550      

mehr  mehr