Ein unheilbar kranker Arzt predigt an Karfreitag und Ostern

Betende Hände

Wie geht ein Christ mit Karfreitag und Ostern um, wenn er den eigenen Tod vor Augen hat? (Foto: isnor_pixelio.de)

(Adventisten heute-Aktuell, 14.04.2017) Wie geht ein Christ mit Karfreitag und Ostern um, wenn er den eigenen Tod vor Augen hat? Darüber spricht der bis 2016 amtierende Ärztliche Direktor der HELIOS Kliniken in Schwerin, Rüdiger Karwath, in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der 58-Jährige ist nach eigenen Angaben seit November 2012 unheilbar an Knochenmarkkrebs erkrankt. Die Prognose für seine restliche Lebenszeit lag damals bei vier bis sechs Jahren. Karwath: „Es kann also jederzeit vorbei sein." Er hat nach eigener Aussage nicht um Heilung gebetet: „Ich weiß, dass die Krankheit nicht heilbar ist. Ich habe darum gebetet, dass ich den Weg annehmen kann, den Gott für mich vorgesehen hat."

Karwath: Dass ich noch lebe, ist ein Wunder
Ob er nicht auf ein Wunder hofft? „Allein die Tatsache, dass ich noch lebe und mit der Krankheit leben kann, ist für mich ein Wunder." Der Arzt - er ist Mitglied einer Landeskirchlichen Gemeinschaft - betätigt sich trotz seiner schweren Erkrankung weiter als Laienprediger. An Karfreitag und Ostern wird er über den Tod und die Auferstehung Jesu predigen. Auf die Frage, wie sich seine Predigten durch die Krankheit verändert haben, antwortet er: „Es macht einen großen Unterschied, wenn man sagt ‚Jesus ist für uns gestorben und auferstanden‘, wenn der eigene Tod in Sichtweite ist. Ich vertraue darauf, dass ich das, was ich in der Bibel lese, selbst erleben werde."

Worauf es beim christlichen Glauben ankommt
Karwath weiß nicht, wie oft er noch predigen kann. Er achte deshalb stärker darauf, seine Botschaft auf den Punkt zu bringen: „Im christlichen Glauben kommt es darauf an, eine persönliche Beziehung zu Christus einzugehen." Als das Hauptproblem der Christen heute nennt Karwath die Wahrheitsfrage: „Glaube ich, dass Christus der Sohn Gottes ist, der auferstanden ist? Und vertrete ich diesen Standpunkt auch, oder gebe ich ihn auf, um mit anderen Weltanschauungen in Harmonie zu leben?" Wer den Mut, sich für Christus einzusetzen nicht aufbringe, verabschiede sich von der Wahrheit und könne kein Christ mehr sein. (idea)




NEUESTE NACHRICHTEN

Beschlüsse bei Frühjahrssitzung der adventistischen Weltkirchenleitung

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) An der Frühjahrssitzung vom 11. bis 12. April, in Silver Spring, Maryland/USA, hat der Verwaltungsausschuss der adventistischen Weltkirchenleitung... 

mehr
Russland: Gericht verbietet Zeugen Jehovas und zieht Vermögen ein

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) Wie die norwegische Menschenrechtsorganisation Forum 18 berichtete, hat der Oberste Gerichtshof in Russland am Abend des 20. April die Religionsgemeinschaft der... 

mehr
Mission per Schiff mit Büchern und Brillen

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) Es gibt in Deutschland über 100 Missionswerke, die in vielen Ländern die christliche Botschaft auf unterschiedliche Art den Menschen näherbringen. Einen... 

mehr
Aus Kirchenzeitschrift soll Mediendienstleister werden

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) Costin Jordache wurde zum neuen Leiter Kommunikation und Redaktion der Adventist Review Ministries (ARMies) gewählt. Jordache plane den Ausbau der 168-jährigen... 

mehr
Pro & Kontra: Müssen Pfarrer ständig erreichbar sein?

(Adventisten heute-Aktuell, 14.04.2017) „Ein Christ ist immer im Dienst" war die Devise des ersten EKD-Ratsvorsitzenden, Bischof Otto Dibelius (Berlin, 1880-1967). Doch muss auch der Pfarrer immer zu... 

mehr
Ein unheilbar kranker Arzt predigt an Karfreitag und Ostern

(Adventisten heute-Aktuell, 14.04.2017) Wie geht ein Christ mit Karfreitag und Ostern um, wenn er den eigenen Tod vor Augen hat? Darüber spricht der bis 2016 amtierende Ärztliche Direktor der HELIOS... 

mehr
Adventisten schaffen globales visuelles Imagekonzept für die Kirche

(Adventisten heute-Aktuell, 14.04.2017) Am 11. April, anlässlich der Frühjahrssitzung des Exekutivausschusses der adventistischen Weltkirchenleitung (Generalkonferenz), wurde das neue weltweit gültige... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Weder Tod noch Leben. Eine siebenbürgische Lebensgeschichte

von Eva Paul



 336 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
€ 19,90
Leserkreis-Mitglieder:
€ 15,90
Best.-Nr. 1966          

mehr  mehr

Digitalbibliothek Nr. 5 des Advent-Verlags (Publikationen 1996-2016)



 * 198 Bücher und 595 Zeitschriften-Ausgaben
aus den Jahren 1996 bis 2016



Digitalbibliothek auf USB-Stick für Neubesteller
€ 55,00 mehr  mehr

Gemeindeordnung (Gemeindehandbuch) 2016

hgg. von der Intereuropäischen-Division (EUD) der Siebenten-Tags-Adventisten



 288 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
€ 15,90
Best.-Nr. 1563        Als PDF zum
Herunterladen
€ 15,90
Best.-Nr....

mehr  mehr

Handbuch für Gemeindedienste

hgg. von der Abteilung Predigtamt der Kirche / Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Intereuropäische Division



 336 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
€ 15,90
Best.-Nr. 1565        als PDF zum
Herunterladen
€ 15,90
Best.-Nr....

mehr  mehr