Jeder dritte deutsche Friedhof in kirchlicher Trägerschaft

Friedhof in Swantow

Ein Blick auf den Friedhof in der Gemeinde Swantow auf Rügen. (Foto: schemmi/pixelio.de)

(Adventisten heute-Aktuell, 04.08.2017) Gut jeder dritte Friedhof in Deutschland befindet sich in kirchlicher Trägerschaft. Das hat eine Erhebung der Verbraucherinitiative Bestattungskultur, Aeternitas (Königswinter), ergeben. Demnach sind von den deutschlandweit 32.000 Friedhöfen 7.900 evangelisch und 3.600 katholisch. Interessant: Ein Großteil der kirchlichen Friedhöfe findet sich im stark säkularisierten Osten Deutschlands. So verfügt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland über 1.846 evangelische Grabfelder, die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens über rund 1.300 und die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz über 1.126. Die meisten katholischen Begräbnisstätten befinden sich der Erhebung nach mit mehr als 2.200 in Bayern.

Im Westen überwiegen kommunale Friedhöfe
Im Westen und Südwesten Deutschlands dominieren die kommunalen Friedhöfe, die bundesweit zwei Drittel ausmachen. Die Zahl der evangelischen Friedhöfe verdeutlich das: Auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gibt es acht, in der Evangelischen Kirche der Pfalz vier und in der Evangelischen Landeskirche in Baden überhaupt keinen evangelischen Friedhof. Auch im Bereich der Evangelischen Kirche im Rheinland, die große Teile Nordrhein-Westfalens, von Rheinland-Pfalz und des Saarlands abdeckt, finden sich nur 180 evangelische Begräbnisstätten. Hintergrund ist unter anderem die Säkularisierung kirchlichen Eigentums durch den sogenannten Reichsdeputationshauptschluss 1803, zumindest in den einstmals französisch besetzten linksrheinischen Gebieten. (idea)




NEUESTE NACHRICHTEN

Keine Online-News für 32. KW

(Lüneburg, 11.08.2017)Wegen einer umfassenden Serverwartung im Verlag gibt es in dieser Woche keine aktuellen Online-News. 

mehr
Neue Online-Akademie will Gemeindemusiker unterstützen

(Adventisten heute-Aktuell, 04.08.2017) Musik war für Martin Luther (1483-1546) ein Kernpunkt der Reformation. Auch heute spielt die Musikauswahl und eine professionelle Begleitung in... 

mehr
Australien: Neues Krebszentrum in adventistischem Krankenhaus

(Adventisten heute-Aktuell, 04.08.2017) In Sydney/Australien hat das adventistische Krankenhaus Sydney Adventist Hospital ein neues ganzheitliches Krebszentrum eröffnet. Kernstück ist ein... 

mehr
Christen meist verfolgte Religionsgruppe weltweit

(Adventisten heute-Aktuell, 04.08.2017) Der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, betonte in einen Vortrag während der 122. Allianzkonferenz in Bad Blankenburg/Thüringen,... 

mehr
Jeder dritte deutsche Friedhof in kirchlicher Trägerschaft

(Adventisten heute-Aktuell, 04.08.2017) Gut jeder dritte Friedhof in Deutschland befindet sich in kirchlicher Trägerschaft. Das hat eine Erhebung der Verbraucherinitiative Bestattungskultur,... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Gib niemals auf. Eine wahre Geschichte über Hoffnung, Heilung und Neubeginn

Patrick Nave



 128 Seiten
Softcover
14 x 21 cm
€ 12,90
Leserkreis-Mitglieder:
€ 9,90
Best.-Nr. 1965          

mehr  mehr

Glauben heute 2017 - Theologische Impulse

Daniel Wildemann (Hrsg.)



 112 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
erschienen 2017
€ 9,90
(Leserkreis-
Mitglieder
€ 7,90)

Best.-Nr. 1967   ...

mehr  mehr

So komm noch diese Stunde! Luthers Reformation aus Sicht der Siebenten-Tags-Adventisten

Daniel Heinz (Hg.) 



  ca. 300 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
erschienen 2016
€ 19,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 14,80
Best.-Nr. 1959          

mehr  mehr

Weder Tod noch Leben. Eine siebenbürgische Lebensgeschichte

von Eva Paul



 336 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
€ 19,90
Leserkreis-Mitglieder:
€ 15,90
Best.-Nr. 1966          

mehr  mehr