ADRA auf Haiti: Ärzte operieren im Freien

ADRA-Haiti

Fast alle Behandlungen werden - auch aus Angst vor neuen Beben - unter freiem Himmel durchgeführt. (Foto: ADRA Deutschland)

("Adventisten heute"-Aktuell, 22.1.2010) Das international zusammengesetzte Einsatzteam der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA, bestehend aus 25 Mitarbeitern, erreichte am 15. Januar Haiti und nahm Verbindung mit dem dortigen ADRA-Landesbüro in Port-au-Prince. Von ADRA Deutschland gehört Fritz Neuberg zu der Gruppe, der sich besonders um den Kontakt zu den Medien kümmert. Neuberg suchte das völlig überlastete Diquini-Hospital, eine Einrichtung der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Port-au-Prince, auf. Es ist eines der wenigen Krankenhäuser in der zerstörten Stadt, das noch arbeitsfähig ist.

"Hier wird im Freien operiert, weil die Patienten Angst haben, das Klinikgebäude könnte doch noch einstürzen", berichtete Neuberg. Auf dem Krankenhausgelände lebten etwa 300 Menschen unter freiem Himmel. Sie seien obdachlos und suchten auf dem Areal ein wenig Sicherheit. Die Ärzte arbeiteten unter katastrophalen Umständen. Dr. Scott Nelson, Spezialist der adventistischen Loma Linda Universität, sei aus den USA sofort nach Port-au-Prince geflogen und unterstütze das medizinische Team des Diquini-Hospitals. "Solche Zustände habe ich noch nie gesehen", sagte Nelson, und der ärztliche Direktor der Klinik, Lesley Archer, ergänzte: "Wir brauchen alles, wir haben nichts mehr!" Der Arzt Mike Howatt vom kanadischen Team "Global Medic" zeigte sich über die dortigen Zustände zutiefst erschüttert.

Inzwischen ist eine Medikamentenlieferung mit dem Team der Johanniter aus Deutschland in Port-au-Prince eingetroffen. "In solchen Situationen erweist sich der Vorteil einer engen Zusammenarbeit, wie sie bei ‘Aktion Deutschland Hilft' praktiziert wird. Die Johanniter bringen die Medikamente, ADRA verfügt über Strukturen im Land, und in dieser Weise unterstützen wir uns gegenseitig in der Hilfe für die Menschen", so Fritz Neuberg.

Die „Aktion Deutschland hilft" ruft zu Spenden für die Menschen in Haiti auf: Stichwort "Erdbeben Haiti", Spendenkonto 10 20 30 bei Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00). (APD)




NEUESTE NACHRICHTEN

Missionsflugzeug in Indonesien abgestürzt

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.4.2014) Am 9. April ist ein Flugzeug des adventistischen Flugdienstes Adventist Aviation Indonesien (AAI) beim Start auf dem Inlandflughafen Sentai, indonesische... 

mehr
Russland: Wladimir Putin gilt als "eine Art Heilsfigur"

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.4.2014) Der russische Staatspräsident Wladimir Putin gilt in seiner Heimat als "eine Art Heilsfigur". Das berichtet der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in... 

mehr
Juristen fragen: Was ist Wahrheit?

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.4.2014) Mit dem Thema "Wahrheit" befasst sich der Kongress des Vereins "Christ und Jurist", der vom 16. bis 18. Mai im Kardinal-Wendel-Haus in München stattfindet.... 

mehr
Deutsche Adventisten spenden 50,1 Millionen Euro

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.4.2014) Mehr als 50,1 Millionen Euro spendeten die 34.999 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2013 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Laut Günter Brecht... 

mehr
Patienten sehr zufrieden mit dem Krankenhaus "Waldfriede"

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.4.2014) Immer mehr Menschen wollen mitentscheiden, in welchem Krankenhaus sie sich behandeln lassen. Bei dieser Entscheidung vertrauten die Menschen meist dem Rat von... 

mehr
Wer hält die beste Predigt? - Deutscher Predigtpreis

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.4.2014) Der ökumenische Deutsche Predigtpreis geht in eine neue Runde. Predigerinnen und Prediger aus christlichen Kirchen im deutschen Sprachraum können sich per... 

mehr
Was vom Glauben übrig blieb (Filmkritik)

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.4.2014) Für den Dokumentarfilm "Pfarrer" begleiteten zwei atheistische Filmemacher ein Jahr lang Vikare bei ihrer Ausbildung in der Lutherstadt Wittenberg. Der Film... 

mehr
"Ermutigend": Fast jeder Zweite in Deutschland ist verheiratet

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.4.2014) Als "ermutigend" wertet die christliche Familienorganisation "Team.F" neue Erkenntnisse zum Familienstand in Deutschland. Nach Angaben des Statistischen... 

mehr
Der 1. Weltkrieg und die Siebenten-Tags-Adventisten

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.4.2014) Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg, der nicht nur die Geschichte Europas entscheidend prägte, sondern auch nachhaltige Auswirkungen auf die... 

mehr
Streit im Umgang mit Homosexualität bei Methodisten

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.4.2014) Innerhalb der internationalen United Methodist Church (UMC) werde das Thema Homosexualität kontrovers diskutiert, teilte die Bischöfin der... 

mehr
Leitung des Seniorenheims "Neandertal" unter den besten Arbeitgebern

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.4.2014) Das Seniorenheim "Neandertal" des Advent-Wohlfahrtswerkes der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Mettmann bei Düsseldorf erhielt die Auszeichnung... 

mehr
Benefizkonzert für "Desert Flower Center Waldfriede"

("Adventisten heute"-Aktuell, 11.4.2014) Das Stabsmusikkorps der Bundeswehr unter Leitung von Oberstleutnant Walter Ratzek gibt am 4. Mai um 11 Uhr ein Benefizkonzert im "Estrel Convention Center" in... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Und sie wächst doch! Vier entscheidende Faktoren für das Wachstum von Gemeinden

von Joseph Kidder



  224 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2014
€ 16,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 12,80
Best.-Nr. 1940       ...

mehr  mehr

Unfassbar! Existiert mehr, als wir sehen?

von John T. Baldwin, L. James Gibson und Jerry D. Thomas



 144 Seiten
Paperback
11 x 18 cm
€ 3,90 (Einzelbuch)
Best.-Nr. 7719
 € 15,00 (5er Pack)
Best.-Nr. 7720
      

mehr  mehr

Wachsen in der Liebe

von Josef Butscher



 280 Seiten
Paperback
12,5 x 19 cm
ersch. 2013
€ 15,00
Best.-Nr. 1549   

auch als E-Book
für € 12,99 erhältlich:  
  ...

mehr  mehr