ADRA auf Haiti: Ärzte operieren im Freien

ADRA-Haiti

Fast alle Behandlungen werden - auch aus Angst vor neuen Beben - unter freiem Himmel durchgeführt. (Foto: ADRA Deutschland)

("Adventisten heute"-Aktuell, 22.1.2010) Das international zusammengesetzte Einsatzteam der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA, bestehend aus 25 Mitarbeitern, erreichte am 15. Januar Haiti und nahm Verbindung mit dem dortigen ADRA-Landesbüro in Port-au-Prince. Von ADRA Deutschland gehört Fritz Neuberg zu der Gruppe, der sich besonders um den Kontakt zu den Medien kümmert. Neuberg suchte das völlig überlastete Diquini-Hospital, eine Einrichtung der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Port-au-Prince, auf. Es ist eines der wenigen Krankenhäuser in der zerstörten Stadt, das noch arbeitsfähig ist.

"Hier wird im Freien operiert, weil die Patienten Angst haben, das Klinikgebäude könnte doch noch einstürzen", berichtete Neuberg. Auf dem Krankenhausgelände lebten etwa 300 Menschen unter freiem Himmel. Sie seien obdachlos und suchten auf dem Areal ein wenig Sicherheit. Die Ärzte arbeiteten unter katastrophalen Umständen. Dr. Scott Nelson, Spezialist der adventistischen Loma Linda Universität, sei aus den USA sofort nach Port-au-Prince geflogen und unterstütze das medizinische Team des Diquini-Hospitals. "Solche Zustände habe ich noch nie gesehen", sagte Nelson, und der ärztliche Direktor der Klinik, Lesley Archer, ergänzte: "Wir brauchen alles, wir haben nichts mehr!" Der Arzt Mike Howatt vom kanadischen Team "Global Medic" zeigte sich über die dortigen Zustände zutiefst erschüttert.

Inzwischen ist eine Medikamentenlieferung mit dem Team der Johanniter aus Deutschland in Port-au-Prince eingetroffen. "In solchen Situationen erweist sich der Vorteil einer engen Zusammenarbeit, wie sie bei ‘Aktion Deutschland Hilft' praktiziert wird. Die Johanniter bringen die Medikamente, ADRA verfügt über Strukturen im Land, und in dieser Weise unterstützen wir uns gegenseitig in der Hilfe für die Menschen", so Fritz Neuberg.

Die „Aktion Deutschland hilft" ruft zu Spenden für die Menschen in Haiti auf: Stichwort "Erdbeben Haiti", Spendenkonto 10 20 30 bei Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00). (APD)




NEUESTE NACHRICHTEN

Ostukraine: Entführer Adventistenpastor ist wieder frei

("Adventisten heute"-Aktuell, 17.10.2014) Der am 27. September in der Ostukraine entführte Adventistenpastor Sergei Litovchenko [wir berichteten ] ist wieder in Freiheit. Das teilte der... 

mehr
Adventisten stimmen 2015 über Frauenordination ab

("Adventisten heute"-Aktuell, 17.10.2014) Die Delegierten der Jahressitzung des Exekutivausschusses der adventistischen Weltkirchenleitung in Silver Spring, Maryland/USA, haben am 14. Oktober... 

mehr
Hochschule Friedensau verleiht 47 Absolventen akademische Grade

("Adventisten heute"-Aktuell, 17.10.2014) "Je älter ich werde, umso mehr Fragen habe ich", sagte Professorin Dr. Sigrid James in ihrer Festansprache zur Verleihung der... 

mehr
16 Adventisten unter den 4.000 Ebola Todesfällen in Westafrika

("Adventisten heute"-Aktuell, 17.10.2014) Mehr als 4.000 Personen sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO an der vor allem in den westafrikanischen Ländern Guinea, Liberia und Sierra... 

mehr
Weltweit 18,1 Millionen Adventisten

("Adventisten heute"-Aktuell, 17.10.2014) "Es ist einfach, Menschen zu taufen, aber viel schwieriger, sie in der Kirche zu behalten", sagte Pastor G. T. Ng, Exekutivsekretär der Weltkirchenleitung,... 

mehr
Gebet und Erste Hilfe für Ebola-Kranke

("Adventisten heute"-Aktuell, 10.10.2014) Wie bereits berichtet, rief der Präsident der Weltkirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten, Pastor Ted N. C. Wilson, die 18 Millionen Mitglieder der... 

mehr
"Drei, Zwei, E1NS": Bundesweiter Kongress der Adventjugend in Kassel

("Adventisten heute"-Aktuell, 10.10.2014) Im Palais Kongresszentrum in Kassel trafen sich vom 2. bis 5. Oktober etwa 1.400 junge Menschen zum bundesdeutschen Kongress der Adventjugend der... 

mehr
Boko Haram brennt in Nigeria adventistische Kirche nieder

("Adventisten heute"-Aktuell, 10.10.2014) Bereits am 23. August ist die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten im Dorf Magar, im nordöstlichen Bundesstaat Borno/Nigeria, von Aufständischen der... 

mehr
Über 500 junge Leute laufen für Waisenkinder in Kambodscha

("Adventisten heute"-Aktuell, 10.10.2014) Am 7. Oktober verwandelte sich der parkähnliche Campus des Schulzentrums Marienhöhe der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Darmstadt in eine... 

mehr
Heinz-Horst Deichmann: "Die evangelische Christenheit hat ihm sehr zu danken"

("Adventisten heute"-Aktuell, 10.10.2014) Führende Vertreter der Kirchen und der evangelikalen Bewegung haben den am 2. Oktober im Alter von 88 Jahren verstorbenen Unternehmer Heinz-Horst Deichmann... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Glauben heute - 2014

Jahrespräsent für Leserkreismitglieder - hgg. von Elí Diez-Prida 



 104 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
erschienen 2014
€ 7,80
Leserkreis-
Mitglieder
kostenlos
(Nachbestellungen:
€ 7,80)
Best.-Nr....

mehr  mehr

Lasst uns miteinander reden. Jan Paulsen geht auf junge Adventisten ein

von Jan Paulsen 



 176 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2014
€ 13,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 7,80
Best.-Nr. 1943      

mehr  mehr

Mit Leid umgehen - Und was hat Gott mit unseren Leiden zu tun?

von Roberto Badenas



 224 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2014
€ 15,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 10,80
Best.-Nr. 1937      

mehr  mehr