Adventist komponiert Oper über Jesus Christus

Marcos Galvany

Marcos Galvany komponierte die Oper "Oh My Son", die am 10. April 2010 in der Carnegie Halle in New York uraufgeführt wird.

("Adventisten heute"-Aktuell, 9.4.2010) Die von dem adventistischen Komponisten Marcos Galvany komponierte Oper "Oh My Son" erzählt die wichtigste und wertvollste Geschichte unseres Glaubens. Jesus Christus - sein Leben, sein Tod und seine Auferstehung - bilden den Mittelpunkt der Komposition. Das Werk wird am 10. April 2010 in der Carnegie Halle in New York uraufgeführt. Zu den Solisten zählen: Valentina Fleer, Sopran; Antonio Gandia, Tenor; Javier Gonzalez, Tenor; Meghan McCall, Sopran; Matthew Osifchin, Bariton; Karla Rivera, Sopran; Adrian Rosas, Bass-Bariton; und Marie Te Hapuku, Sopran. Begleitet werden die Sänger von einem 100-stimmigen Chor und dem New England Symphonic Ensemble.

Galvany, der ursprünglich aus Spanien stammt, studierte Musik an der adventistischen Universität in Takoma Park im Bundesstaat Maryland. Während dieser Zeit war er oft mit dem New England Youth Ensemble (NEYE) in den Vereinigten Staaten sowie im Ausland auf Tournee.

Mit diesem Werk will Galvany das Menschliche der Geschichte hervorheben: "Es geht nicht darum, alles nachzuerzählen, was damals geschah", sagt er. "Es geht mir darum, den Menschen die Geschichte nahe zu bringen, sie real und echt zu machen. Meine Vision ist, dass sich der Zuhörer in die Rolle einer leidenden Mutter hineinversetzen kann, eines Jesus, der Angst hat, aber dennoch bereit ist, sich opfern zu lassen, oder sogar in die Rolle einer Maria Magdalena."

Kunst ist nach Galvanys Aussage ein mächtiges Medium. "Sie durchbricht kulturelle, religiöse und sprachliche Schranken." Mit dieser Zielsetzung schrieb er die Oper "Oh My Son" - um die Geschichte vom Kreuz, wie sie in der Bibel zu finden ist, zu erzählen, ohne Religion und Politik, so dass sie Menschen erreicht, die nach der Wahrheit hungern.

In eine römisch-katholische Familie hineingeboren, lernte Galvany als Kind den adventistischen Glauben kennen, als seine Familie durch Nachbarn auf die Adventbotschaft aufmerksam wurde. Zu den Szenen seines Opernwerks regten ihn zwar die Kunstwerke an, die in den Osterprozessionen seiner Heimatstadt zu sehen waren, jedoch inspirierte ihn mehr als alles andere die Evangeliumsgeschichte von der Kreuzigung, wie sie in der Bibel dargestellt wird und wie sie ihm als Kind von seiner Mutter erzählt wurde.

Galvanys Traum: "Ich möchte, dass in jedem Land und in allen Sprachen das Werk aufgeführt wird. Das ist für mich Mission." (AR/im)




NEUESTE NACHRICHTEN

Zugunglück Bad Aibling: elftes Todesopfer

(Adventisten heute-Aktuell, 12.2.2016) Nach dem schweren Zugunglück vom 9. Februar bei Bad Aibling ist die Zahl der Toten auf elf gestiegen. Einer der Verletzten, ein 47-jähriger Mann aus dem... 

mehr
"Deutschland betet": Neue App für Smartphones und Tablet-Computer

(Adventisten heute-Aktuell, 12.2.2016) "Deutschland betet" heißt eine neue Gebets-App für Smartphones und Tablets. Mit dem Beginn der Aktion "40 Tage beten und fasten für unser Land" startete auch... 

mehr
Historische Begegnung zwischen Papst und Patriarch von Moskau auf Kuba

(Adventisten heute-Aktuell, 12.2.2016) Wie der Heilige Stuhl und das Moskauer Patriarchat am 5. Februar gemeinsam bekanntgaben, werden Papst Franziskus und das Oberhaupt der Russisch-Orthodoxen... 

mehr
"Er lebt!" - Die Ostergeschichte für Migranten

(Adventisten heute-Aktuell, 12.2.2016) Um Asylbewerbern und Migranten die Hintergründe des Osterfestes nahezubringen, hat die evangelikale OnckenStiftung (Bad Homburg) ein neues Zeitschriftenprojekt... 

mehr
Die Brückenbauer: Nationales Gebetsfrühstück in Washington (Kommentar)

(Adventisten heute-Aktuell, 12.2.2016) Es ist eine feste Institution: Jedes Jahr versammeln sich am ersten Donnerstag im Februar rund 3.000 Führungspersonen aus über 130 Ländern aus Politik,... 

mehr
Wenn Forscher "Gott" spielen - Embryonenforschung stößt auf heftige Kritik

(Adventisten heute-Aktuell, 5.2.2016) Auf Proteste von Lebensrechtlern und Medizinern in Deutschland stößt die Entscheidung in Großbritannien, Genmanipulationen an menschlichen Embryonen zu... 

mehr
63. Welt-Lepra-Tag: "Agenda 2030" hilft wegweisend bei Lepra-Arbeit

(Adventisten heute-Aktuell, 5.2.2016) Zum 63. Welt-Lepra-Tag, am 31. Januar, hielt die Lepra-Mission Schweiz fest, dass mit Umsetzung der «Agenda 2030» der UNO und damit der Bekämpfung extremer... 

mehr
Israel als Vorbild für eine gelungene Einwanderungspolitik

(Adventisten heute-Aktuell, 5.2.2016) Die Erinnerung an die Ermordung von sechs Millionen Juden durch deutsche Nationalsozialisten muss zur unbedingten Solidarität mit Israel führen und mit dem... 

mehr
Die Bibel auch in Deutschland immer noch ein Bestseller

(Adventisten heute-Aktuell, 5.2.2016) Rund 1,743 Millionen Besuche zählte das Online-Bibel-Angebot der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG) im Jahr 2015. Das entspricht einer Steigerung von fast 28... 

mehr
Erster US-Vorwahlsieger Cruz: "Die Ehre gebührt Gott"

(Adventisten heute-Aktuell, 5.2.2016) Ein Evangelikaler hat im US-Präsidentschaftswahlkampf bei den Republikanern die erste Vorwahl für sich entschieden: Ted Cruz. Im Bundesstaat Iowa entfielen auf... 

mehr
Stress- und Burnoutprävention für adventistische Pastoren

(Adventisten heute-Aktuell, 5.2.2016) Am 2. Februar führte die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten am Kirchensitz in Zürich unter rund 20 Pastoren und einer Pastorin in der Deutschschweiz die... 

mehr
Richtungswechsel (Adventisten heute 2/2016)

(Adventisten heute-Aktuell, 29.2.2016)  Wenn man erkennt, dass man in die falsche Richtung fährt, muss man umkehren. Wenn das Leben in die falsche Richtung läuft, hilft die Umkehr zu Gott, der... 

mehr
Flüchtlingskrise: Europäisches Koordinationstreffen von ADRA-Leitern

(Adventisten heute-Aktuell, 29.1.2016) In Zagreb/Kroatien trafen sich vom 18. bis 19. Januar die Geschäftsleiter der nationalen ADRA-Büros in Europa (Adventistische Entwicklungs- und... 

mehr
Brasilien bekommt "Nationalen Tag zur Verkündigung des Evangeliums"

(Adventisten heute-Aktuell, 29.1.2016) In Brasilien wird es künftig offiziell einen "Nationalen Tag zur Verkündigung des Evangeliums" geben. Er soll jedes Jahr am 31. Oktober, dem Reformationstag,... 

mehr
Unter einem Dach - Gemeinsam Glauben leben (G‘Camp 2016)

(Adventisten heute-Aktuell, 29.1.2016) Vom 2. - 7. August findet in diesem Jahr das als G‘Camp bekannte missionarische Ausbildungstreffen der Adventisten bereits zum 18. Mal auf dem Gelände der... 

mehr
Papst bittet Christen anderer Konfessionen um Vergebung

(Adventisten heute-Aktuell, 29.1.2016) Papst Franziskus hat um Vergebung für das Unrecht gebeten, das Katholiken Angehörigen anderer christlicher Konfessionen zugefügt haben, berichtete Kathpress in... 

mehr
ADRA Ruanda baut Klassenräume für 11.000 Kinder

(Adventisten heute-Aktuell, 29.1.2016) Am 20. Januar wurden im Flüchtlingslager Mahama, in Anwesenheit der ruandischen Regierungsmitglieder Seraphine Mukantabana, Ministerin für Katastrophen- und... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Der Knotenpunkt. Die Geschichte einer neuen Gemeinde

von Heike Steinebach



  144 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2015
€ 12,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 9,80
Best.-Nr. 1949       ...

mehr  mehr

Der letzte Kampf. Offenbarung 12-14 erklärt

von Jon Paulien 



 352 Seiten
Paperback
14x21 cm
erschienen 2015
€ 23,80
Leserkreis-
Mitglieder:
€ 19,80
Best.-Nr. 1956      

mehr  mehr

Andachtsbuch / Abreißkalender 2016

von 83 Autoren 



 768 Seiten
Paperback, geleimt
11 x 15 cm
Best.-Nr. 288
11,50 Euro  als Digitalversion
(PDF zum Herunterladen) Best.-Nr. 400288
11,50 Euro
...

mehr  mehr