Polnische Adventisten trauern mit ihrem Volk

Lech und Maria Kaczynski (+)

Polen trauert um Präsident Lech Kaczynski mit seiner Frau Maria und weitere Opfer des Flugzeugabsturzes vom 10. April in Smolensk/Russland. (Foto: Offizielle Website der Republik Polen)

("Adventisten heute"-Aktuell, 16.4.2010) Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Polen trauert mit dem polnischen Volk und den Kirchen des Landes um die 97 Opfer des Flugzeugabsturzes vom 10. April in Smolensk/Russland, bei dem Präsident Lech Kaczynski mit seiner Frau, ranghohe Regierungsmitglieder und Militärs sowie mehrere Kirchenvertreter ums Leben kamen. Die ranghohe Delegation war auf dem Weg zu einer Gedenkveranstaltung nach Katyn in Westrussland, wo 1940 auf Befehl Stalins Tausende polnische Offiziere und Vertreter der polnischen Elite vom sowjetischen Geheimdienst NKWD umgebracht wurden.

In einem Kondolenzbrief schrieb der Präsident der polnischen Adventisten, Pastor Pawel Lazar (Warschau): "In der für Polen durch den tragischen Tod des Präsidenten und seiner Frau, Lech und Maria Kaczynski, sowie der anderen 95 Passagiere und Besatzungsmitglieder der Präsidentenmaschine dunkelsten Stunde seit dem Zweiten Weltkrieg, vereinen sich die Gläubigen und die Leitung der Siebenten-Tags-Adventisten in der Republik Polen in Trauer und im Gebet mit den Familien der Opfer dieser nationalen Tragödie." Weiter heißt es: "Wir alle sind unglaublich traurig. Wir beten, dass der allmächtige und barmherzige Gott den Leitern unseres Vaterlandes seine Weisheit schenkt, damit sie in diesem schwierigen Augenblick der Nation in hervorragender Weise dienen und sie auf den richtigen Weg führen können."

Die verheerende Nachricht erreichte die adventistischen Gläubigen während ihres Sabbatgottesdienstes am Samstag, dem 10. April. In verschiedenen Gemeinden, wie in Warschau und Podkowa Lesna, deren Gottesdienste im Internet abrufbar sind, wurde spontan für die Familien der Opfer gebetet. Das Gebet schloss auch die Politiker ein, die angesichts der Tragödie jetzt die Verantwortung für das Land tragen. In Polen gibt es 5.748 erwachsen getaufte Siebenten-Tags-Adventisten in 121 Gemeinden, die von 35 Pastoren betreut werden. (APD)




NEUESTE NACHRICHTEN

Der Brexit und die Eurosion einer Idee (Zeichen der Zeit 3/2016)

Überall bröckelt es in der Europäischen Union (EU). Die Briten haben in einer Volksabstimmung mehrheitlich für den Austritt gestimmt. Überall in Europa gewinnen EU-kritische und nationalistisch... 

mehr
Wie können wir im 21. Jahrhundert Kirche sein?

(Adventisten heute-Aktuell, 24.6.2016) Vom 15. bis 17. Juni wurden an der Universität Freiburg/Schweiz die 3. Studientage zur theologischen und gesellschaftlichen Erneuerung mit rund 400... 

mehr
Sollten Kirchen offenes WLAN anbieten?

(Adventisten heute-Aktuell, 24.6.2016) Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bietet ab sofort in Kirchen einen kostenlosen WLAN-Zugang an. Das Angebot mit dem Namen... 

mehr
Über 19 Millionen Siebenten-Tags-Adventisten weltweit

(Adventisten heute-Aktuell, 24.6.2016) Zum 31. Dezember 2015 hatte die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten weltweit 19.126.447 Mitglieder. Das ist laut der Abteilung Archiv, Statistik und... 

mehr
Mehr Mut zum Glauben

(Adventisten heute-Aktuell, 24.6.2016) In Deutschland sollte es wieder selbstverständlich sein, sich als Christ in der Öffentlichkeit zu seinem Glauben zu bekennen. Diese Ansicht vertritt der... 

mehr
Raumtrockner für Hochwasser-Opfer

(Adventisten heute-Aktuell, 24.6.2016) Heftige Regenfälle haben in den vergangenen Wochen Teile Deutschlands überschwemmt. Neben Bayern und Baden-Württemberg sind auch Rheinland-Pfalz, Niedersachsen... 

mehr
König Fußball macht viele verrückt (Kommentar)

(Adventisten heute-Aktuell, 24.6.2016) Die Spiele der Nationalelf sind heute mehr denn je das Lagerfeuer der Nation. Das WM-Finale 2014 sahen in Deutschland fast 35 Millionen Fans - ein Marktanteil... 

mehr
Adventisten in Nordamerika erschüttert über Massaker in Orlando

(Adventisten heute-Aktuell, 17.6.2016) Am 12. Juni kondolierte Pastor Daniel R. Jackson, Präsident der Siebenten-Tags-Adventisten in Nordamerika (NAD), den Angehörigen der Opfer der... 

mehr
Orlando-Attentat: Empörung über Diffamierung Evangelikaler

(Adventisten heute-Aktuell, 17.6.2016) Für Empörung unter theologisch konservativen Christen sorgen Kommentare in großen deutschen Tageszeitungen, dass die Bluttat von Orlando auch ein homophober... 

mehr
Weltflüchtlingstag der Adventisten am 18. Juni

(Adventisten heute-Aktuell, 17.6.2016) "Ich war ein Fremder" lautet der Titel des Juni-Heftes 2016 der internationalen Zeitschrift der Siebenten-Tags-Adventisten "Adventist World", die auch in... 

mehr
Verantwortung übernehmen, Versöhnung suchen

(Adventisten heute-Aktuell, 17.6.2016) Zur 21. Internationalen Berliner Begegnung kamen 350 Politiker, Diplomaten, Kirchenvertreter u. a. aus 43 Ländern. Das Treffen vom 9. bis 11. Juni stand unter... 

mehr
Kriegsdienstverweigerer in Deutschland

(Adventisten heute-Aktuell, 17.6.2016) Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, hat die Bedeutung der Beratung von Kriegsdienstverweigerern... 

mehr
Bestimmt Facebook unser Denken? (Kommentar)

(Adventisten heute-Aktuell, 17.6.2016) Das soziale Netzwerk Facebook gehört mit mehr als 1.500 Millionen aktiven Nutzern inzwischen zu den mächtigsten Medienakteuren der Welt. So bezieht bereits... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Zeige uns den Vater. Wie vertrauenswürdig ist der Gott der Bibel?

hgg. von Dorothee Cole



  280 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2016
€ 19,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 15,80
Best.-Nr. 1960       mehr  mehr

Glauben heute - 2016

Jahrespräsent für Leserkreismitglieder - Sonderausgabe



 64 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
erschienen 2016
€ 5,00
Leserkreis-
Mitglieder
kostenlos
(Nachbestellungen:
€ 5,00)
Best.-Nr. 1961   ...

mehr  mehr

Der Unvergleichbare (Bd. 1) - Jesus von Nazareth, sein Leben

von William G. Johnsson



 260 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
Erschienen 2016
€ 18,80
Leserkreis-
Mitglieder:
€ 14,80
Best.-Nr. 1962    mehr  mehr