Adventistischer Vertreter bei Vollversammlung der Lutheraner in Stuttgart

LWB-Logo-2010

Die 11. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes 2010 in Stuttgart stand thematisch unter der vierten Bitte des Vaterunsers.

("Adventisten heute"-Aktuell, 23.7.2010) Vom 20. bis 27. Juli tagt in Stuttgart die elfte Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) unter dem Thema "Unser tägliches Brot gib uns heute". 418 Delegierte vertreten die inzwischen 145 Mitgliedskirchen aus 79 Ländern. Mit Gästen, Dolmetschern und Journalisten nehmen an der Vollversammlung rund 1.000 Personen teil. Gastgeberin ist die Evangelische Landeskirche in Württemberg. Die Vollversammlung ist das oberste Entscheidungsorgan der 1947 gegründeten lutherischen Dachorganisation, das in der Regel alle sechs Jahre tagt. Der LWB umfasst mehr als 70 Millionen Christen umfasst. Somit sind die Lutheraner mit rund 70 Millionen Mitgliedern nach Katholiken und Orthodoxen weltweit die drittgrößte christliche Gemeinschaft.

Hauptreferat zur vierten Bitte des Vaterunsers
Dr. Rowan Williams, Erzbischof von Canterbury und Oberhaupt der weltweiten Anglikanischen Kirchengemeinschaft, hielt am 22. Juli das Hauptreferat der Veranstaltung: Die Bitte um das tägliche Brot - um materielle oder spirituelle Nahrung sei ein "Zeichen von Würde". Sie fordere die Arroganz derer heraus, die denken, dass sie nichts bräuchten.

Dunkles Kapitel Kirchengeschichte aufgearbeitet
Mit einem einstimmig gefassten Schuldbekenntnis bat die Vollversammlung am Donnerstagnachmittag (22. Juli) mennonitische Christen und Christinnen um Vergebung. Die Verfolgung der Täufer-Bewegung im 16. Jahrhundert - dem sogenannten linken Flügel der Reformation - war mit lutherischer Theologie gerechtfertigt worden

30 Prozent lehnen Frauenordination ab
Markenzeichen der "inklusiven Gemeinschaft" sei nach Ansicht des Generalsekretärs Ishmael Noko (Genf) die "gleichberechtigte Teilhabe an der Mission Gottes". Dazu gehöre auch die Ordination von Frauen. Die Mitgliedskirchen seien aufgefordert, "angemessene Schritte" in diese Richtung zu unternehmen. Schon 1990 hatte sich die LWB-Vollversammlung für die Frauenordination ausgesprochen. Etwa 30 Prozent der LWB-Mitgliedskirchen lehnen dies jedoch ab.

Lutheraner und Adventisten
An der 11. LWB-Vollversammlung ist die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten durch Pastor Dr. John Graz vertreten, der Ende Juni anlässlich der 59. Weltsynode der Adventisten in Atlanta (Georgia, USA) als Direktor für Religionsfreiheit und Generalsekretär des Rates für zwischenkirchliche und interreligiöse Angelegenheiten der adventistischen Weltkirchenleitung wiedergewählt wurde.

Von 1994 bis 1998 fand ein ausführlicher theologischer Dialog zwischen dem Lutherischen Weltbund und der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten statt. In einer Abschluss-Empfehlung heißt es, in Zukunft sollen "beratende Verbindungen" zwischen Lutheranern und Adventisten "zum Wohle der gesamten christlichen Gemeinschaft" aufrechterhalten werden. So nahm der Präsident der Lutherischen Welthilfe (LWR), Pfarrer John Nunes, als LWB-Vertreter an der am 3. Juli zu Ende gegangenen Weltsynode in Atlanta teil.

An der 59. Weltsynode der Adventisten in Atlanta vertraten 2.241 Delegierte ca. 16 Millionen Siebenten-Tags-Adventisten aus 205 Ländern. Ca. 16 Prozent der Delegierten waren weiblich, ca. 0,2 Prozent (insgesamt 44) waren jünger als 30 Jahre. Zum Vergleich: Beim LWB gilt die Regel, dass mindestens 50 Prozent der 418 Delegierten Frauen und mindestens 20 Prozent Jugenddelegierte (unter 30 Jahren) sein sollen. (APD/idea/edp)




NEUESTE NACHRICHTEN

Missionswissenschaftler Børge Schantz gestorben

("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Der in adventistischen Kreisen gut bekannte und geschätzte Missionswissenschaftler Dr. Børge Schantz ist am 12. Dezember 2014 im Alter von 83 Jahren... 

mehr
Studie: Lage der Christen in Gaza immer dramatischer

("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Die Lage der Christen im Gazastreifen wird immer bedrohlicher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung (Berlin). Immer mehr... 

mehr
Käßmann: Für verfolgte Christen beten

("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann (Berlin) hat zum Gebet und zum politischen Einsatz für verfolgte Christen aufgerufen. In ihrer Kolumne in der... 

mehr
Adventistische Entwicklungshilfe kooperiert mit Islamic Relief

("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA (Adventist Development and Relief Agency) und die muslimische Hilfsorganisation Islamic Relief... 

mehr
Gesünder leben durch "Massai Ofen- und Solar-Projekt" in Tansania

("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Wenn Massai-Frauen in Ostafrika das Essen zubereiten, dann tun sie dies in ihren Hütten auf offenen Kochstellen, berichtet Mirjam Greilich, Mitarbeiterin... 

mehr
Winterfest statt Weihnachtsfest?

("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Abnehmendes Wissen über die Bedeutung von Advent und Weihnachten sind kein Grund, Traditionen abzulegen. Dieser Ansicht ist die Reformations-Botschafterin... 

mehr
Bioherba trennt sich von EDEN und granoVita

("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Seit dem Verkauf des DE-VAU-GE Gesundkostwerkes in Lüneburg im Jahr 2007 wird der damals nicht mitverkaufte Bereich Reformhaus und Naturkost als Teil der... 

mehr
US-Evangelikale verurteilen Folter

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.12.2014) In den USA haben Evangelikale und Repräsentanten anderer religiöser Strömungen Folterungen scharf verurteilt. Nur vereinzelt äußern Personen Verständnis für... 

mehr
Die Hirnforschung widerspricht der Gender-Ideologie

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.12.2014) Die Ziele der Gender-Ideologie stehen im Widerspruch zu den Erkenntnissen der Hirnforschung. Diese Ansicht vertritt der Professor für Physiologie und... 

mehr
Polizeigewalt: US-Adventisten fordern Gleichbehandlung aller

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.12.2014) "Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Nordamerika (NAD) ist vom tragischen Tod von Eric Garner tief betroffen und beklagt den Kummer, der über seine... 

mehr
Merkel: Das Leben von Anfang bis Ende schützen

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.12.2014) Die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel, hat in ihrer Grundsatzrede auf dem Bundesparteitag am 9. Dezember in Köln christlich-ethische Themen... 

mehr
Sterbehilfe: Deutsche Evangelische Allianz nimmt Stellung

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.12.2014) Mit der Erklärung "Bedingungsloses JA für jedes menschliche Leben" hat die Deutsche Evangelische Allianz (DEA) eine Stellungnahme zur Diskussion um... 

mehr
ADRA Deutschland unterstützt 582.000 Menschen in 30 Ländern

("Adventisten heute"-Aktuell, 12.12.2014) Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland hat im vergangenen Jahr über 582.000 hilfsbedürftige Menschen in 30 Ländern direkt... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Glauben heute - 2014

Jahrespräsent für Leserkreismitglieder - hgg. von Elí Diez-Prida 



 104 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
erschienen 2014
€ 7,80
Leserkreis-
Mitglieder
kostenlos
(Nachbestellungen:
€ 7,80)
Best.-Nr....

mehr  mehr

Lasst uns miteinander reden. Jan Paulsen geht auf junge Adventisten ein

von Jan Paulsen 



 176 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2014
€ 13,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 7,80
Best.-Nr. 1943      

mehr  mehr

Mit Leid umgehen - Und was hat Gott mit unseren Leiden zu tun?

von Roberto Badenas



 224 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2014
€ 15,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 10,80
Best.-Nr. 1937      

mehr  mehr