Geplante Koran-Verbrennung: Präsident der Siebenten-Tags-Adventisten bestürzt

Koran, aufgeschlagen

Der Koran (auch: Qur'an) ist die Heilige Schrift des Islam. (Foto: el7bara / Flickr.com).

("Adventisten heute"-Aktuell, 9.9.2010) Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist tief bestürzt von dem Plan eines nicht konfessionell gebundenen Pastors, Exemplare des Korans am 11. September zu verbrennen. In einer Erklärung vom 8. September bezeichnete Ted N. C. Wilson, Präsident der weltweiten Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten,  die geplante Koran-Verbrennung als "absolut gegensätzlich zu der fundamentalen christlichen Überzeugung, dass wir andere Menschen so behandeln sollten, wie wir von ihnen behalten werden möchten".

Der früher in Köln tätige Terry Jones, zzt. Pastor des 50 Mitglieder zählenden Dove World Outreach Center in Gainesville (Florida), will den Koran am 11. September verbrennen, den neunten Jahrestag der von muslimischen Extremisten verübten Anschläge auf das New York World Trade Center.

Dieser Plant "löst unter Adventisten großes Entsetzen aus", sagt Wilson. Das Vorhaben ziele absichtlich darauf, "Spannungen zwischen Religionsgemeinschaften zu schüren und ist daher unverantwortlich und äußerst schädlich". Wilson setzt fort: "In einer Zeit, die von Gewalt, zunehmender Intoleranz und Vorurteilen gekennzeichnet ist, setzt sich die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten intensiv dafür ein, religiös motivierte Unterdrückung und Gewalt zu beenden." Der Einsatz für die Wahrung und Verteidigung der Gewissensfreiheit sei nach Ansicht der Siebenten-Tags-Adventisten ein "gottgegebenes universales Menschenrecht" und gelte unabhängig von der Religionszugehörigkeit.

EKD und Evangelische Allianz distanzieren sich
Die geplante Koran-Verbrennung stößt weltweit auf Empörung. In Deutschland distanzieren sich die EKD und die Deutsche Evangelische Allianz von dieser Aktion. Dies sei eine "unerträgliche Provokation", sagte EKD-Auslandsbischof Martin Schindehütte am 8. September in Hannover. Sie sei unvereinbar mit dem christlichen Zeugnis. Christen seien verpflichtet, unter klarem Bezug auf ihren eigenen Glauben mit Muslimen in guter Nachbarschaft zu leben und zum Frieden beizutragen.

Ähnlich äußerte sich der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Jürgen Werth (Wetzlar): "Wir hoffen, dass diese Gruppe in den USA von ihrem unsinnigen Vorhaben ablässt. Mit christlichem Glauben hat das jedenfalls überhaupt nichts zu tun! ... Es ist möglich, für die Freiheit anderer einzutreten, ohne deren Glaubensüberzeugung für wahr zu halten oder zu teilen." Die Allianz erinnert daran, dass Jones früher die Christliche Gemeinde Köln leitete. 2008 habe sie ihn wegen unhaltbarer theologischer Aussagen und Geltungssucht von der Leitung entbunden. Bereits 2002 hatte ihn das Kölner Amtsgericht wegen Führens eines falschen Doktortitels zu einer Geldbuße von 3000 Euro verurteilt. Die Kölner Gemeinde kritisiert die geplante Koran-Verbrennung: "Wir distanzieren uns von dieser Aktion und möchten damit nicht in Verbindung gebracht werden."

US-Außenministerin: Schändliche Aktion
In den USA hat das Vorhaben breite Empörung ausgelöst. Außenministerin Hillary Clinton nannte sie schändlich. Zuvor hatte der Kommandeur der ISAF-Truppen in Afghanistan, General David Petraeus, vor Vergeltungsanschlägen gewarnt. Dem Wall Street Journal sagte er, solche Aktionen spielten den Taliban und anderen Extremisten in die Hände. Außerdem könnte die Aktion weltweit eine Welle der Gewalt von erbosten Muslimen nach sich ziehen. (ANN/idea/edp)




NEUESTE NACHRICHTEN

Otto Lüpke - zum 100. Todestag

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.8.2014) Am 13. August jährte sich zum 100. Mal der Todestag von Otto Lüpke, dem ersten Schulleiter des Missionsseminars Friedensau (heute Theologische Hochschule).... 

mehr
Für verfolgte religiöse Minderheiten im Irak und in Syrien beten

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.8.2014) "Mit großer Trauer und Sorge haben wir von der tragischen Situation zehntausender Christen und anderer religiöser Minderheiten vernommen, die in gewissen... 

mehr
Über 500 Dauerteilnehmer beim G-Camp 2014 in Friedensau

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.8.2014) Unter dem Motto "Unwiderstehlich Hoffnung gewinnen" findet seit dem 12. August in Friedensau bei Magdeburg das G-Camp (Missionscamp) 2014 der Freikirche der... 

mehr
Atheist attackiert Kreationisten in kirchlichem Organ

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.8.2014) Scharfe Kritik am Kreationismus (Schöpfungslehre) wird im aktuellen Materialdienst der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW/Berlin)... 

mehr
Weltkirchenleiter der Adventisten bekräftigt Haltung zum Militärdienst

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.8.2014) Schon bei ihrer Gründung im Jahr 1863, auf dem Höhepunkt des Amerikanischen Bürgerkrieges, stellte sich für die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten die... 

mehr
46.000 adventistische Pfadfinder treffen sich in den USA

("Adventisten heute"-Aktuell, 15.8.2014) Vom 11. - 16. August findet in Oshkosh, Wisconsin/USA, 200 Kilometer nördlich von Chicago, ein internationales Camporee statt. Es nehmen 44.000... 

mehr
Begleitmaterial zur Gebetswoche 2014 online

("Adventisten heute"-Aktuell, 8.8.2014) Die Begleithefte für die Gebetswoche 2014 der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, die in Deutschland vom 15. bis 22. November stattfindet, sind bereits... 

mehr
Adventisten im Ersten Weltkrieg

("Adventisten heute"-Aktuell, 8.8.2014) Der Erste Weltkrieg sei einer der blutigsten, militärischen Konflikte gewesen, welche die Welt je gesehen habe. "Ohne zu zögern, wurden neue... 

mehr
Wie das Fernsehen mit Evangelikalen umgeht (zwei Kommentare)

("Adventisten heute"-Aktuell, 8.8.2014) Die ARD stellt die Frommen unter Generalverdacht. Das sollten sich die Gebührenzahler nicht bieten lassen, meint idea-Redaktionsleiter Wolfgang Polzer. Die... 

mehr
Die Bibel - aus Sand gebaut in Usedom

("Adventisten heute"-Aktuell, 8.8.2014) Aus 9.000 Kubikmeter Spezialsand formten Künstler 37 biblische Bildszenen nach - von der Schöpfung bis zur Auferstehung Christi. Karsten Huhn hat sich die... 

mehr
"Die Bibel neu als Schatz entdecken" (ACK-Broschüre)

("Adventisten heute"-Aktuell, 8.8.2014) In der Publikation "Die Bibel neu als Schatz entdecken" der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) geben die Mitglieds- und Gastkirchen... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Unfassbar! Existiert mehr, als wir sehen?

von John T. Baldwin, L. James Gibson und Jerry D. Thomas



 144 Seiten
Paperback
11 x 18 cm
€ 3,90 (Einzelbuch)
Best.-Nr. 7719
 € 15,00 (5er Pack)
Best.-Nr. 7720
      

mehr  mehr

Sinn entstellt. Was meinten Jesus und die Apostel wirklich?

von Richard L. Litke



  128 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2014
€ 11,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 8,80
Best.-Nr. 1942       mehr  mehr

Adventhoffnung für Deutschland. Die Mission der Siebenten-Tags-Adventisten von Conradi bis heute

Daniel Heinz / Werner E. Lange (Hg.) 



  304 Seiten
Paperback
16 x 22,4 cm
ersch. 2014
€ 23,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 16,80
Best.-Nr. 1941      
   

mehr  mehr