Religion verliert bei jungen Deutschen an Bedeutung

Shell-Studie-2010

Die Shell-Studie ist als Sachbuch (416 Seiten) im Fischer Taschenbuch Verlag erschienen (ISBN 978-3-596-18857-4).

("Adventisten heute"-Aktuell, 17.9.2010) Religion spielt für die Mehrheit der Jugendlichen in Deutschland eine untergeordnete Rolle. Das geht aus der 16. Shell-Jugendstudie hervor, die am 14. September in Berlin vorgestellt wurde. Dazu wurden rund 2.600 Jugendliche im Alter von 12 bis 25 Jahren befragt. Für etwa jedes vierte Mitglied der beiden großen Kirchen hat der Gottesglaube eine besonders wichtige Bedeutung im Leben - für 27 Prozent der katholischen und 23 Prozent der evangelischen Jugendlichen. Eine weit größere Rolle spielt Religion bei jungen Menschen ausländischer Herkunft: Für 67 Prozent ist der Glaube an Gott besonders wichtig. Zu dieser Gruppe gehören neben orthodoxen Christen vor allem Muslime. Die Bedeutung christlicher Religiosität gehe weiter zurück, führe jedoch in der Regel nicht in die Konfessionslosigkeit, so die Studie. Viele westdeutsche Jugendliche wollten sich eine letzte Rückversicherung bei der Religion erhalten, während viele Ostdeutsche mit diesem Kapitel schon seit längerem abgeschlossen hätten.

Gottesverständnis wandelt sich
Deutlich abgenommen habe bei katholischen wie evangelischen Jugendlichen ein Gottesverständnis, das "in klassisch-christlicher Weise ein persönliches Gegenüber Gottes ausdrückt". 32 Prozent der jungen Katholiken und 26 Prozent der Protestanten glauben der Studie zufolge an einen persönlichen Gott; dagegen haben 57 Prozent der Jugendlichen anderer Religionen kein solches Gottesverständnis. Von den katholischen Jugendlichen könne man 54 Prozent als religiös einstufen, heißt es. 2006 waren es noch 63 Prozent. Auch bei evangelischen Jugendlichen ging der Anteil der Religiösen zurück - von 52 auf 49 Prozent. Deutlich zugenommen hat dagegen der Anteil religiöser Jugendlicher außerhalb des Christentums - von 72 auf 81 Prozent.

13 Stunden pro Woche online
Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung: Das Internet ist für Kinder und Jugendliche das Massenmedium Nummer eins. 96 Prozent haben einen Internetzugang. Sie sind durchschnittlich 13 Stunden pro Woche online - fast doppelt so lang wie 2002. Meist werde das Internet als soziales Netzwerk genutzt, so die Studie.

Mission verstärken
Auf idea-Anfrage äußerten sich Repräsentanten der kirchlichen Jugendarbeit und der EKD zu den Ergebnissen der Studie. Der designierte Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes, Roland Werner (Marburg), sagte, wenn die evangelische Kirche nicht in die Bedeutungslosigkeit abrutschen wolle, müsse sie ihre missionarischen Bemühungen verstärken und neue, kreative Wege entdecken. Werner: "Offensichtlich erreichen wir mit unseren traditionellen Angeboten große Teile der jungen Generation nicht." Thorsten Riewesell (Kassel), Referent beim Deutschen Jugendverband "Entschieden für Christus" (EC), spürt nach eigenen Angaben in seiner Arbeit, dass die Distanz zum christlichen Glauben größer werde. Dies hänge damit zusammen, dass in Familie und Schule über Gott oft nicht mehr gesprochen werde. Riewesell: "Wir müssen es wieder lernen, Gottes Wort so in den Alltag der Jugendlichen zu dolmetschen, dass der christliche Glaube praktisch erlebbar wird."

Wie glaubwürdig sind die Zahlen?
Der Vorsitzende der EKD-Kammer für Bildung, Erziehung, Kinder und Jugend, Prof. Friedrich Schweitzer (Tübingen), sagte, er zweifle an der Gültigkeit der Shell-Studie. Diese pflege seit 25 Jahren ein Vorurteil gegenüber Religion. So gehe die Studie nur sehr oberflächlich auf Fragen nach dem Glauben ein. Die Frage, ob man an Gott glaube, werde gar nicht erst gestellt. Schweitzer verwies auf eine repräsentative EKD-Studie aus dem Jahr 2009. Für diese wurden 11.000 Konfirmanden aus den 22 Landeskirchen der EKD befragt. Danach glauben 85 Prozent der evangelischen Jugendlichen an Gott. Schweitzer: "Dieser Wert steht empirisch auf sehr festen Füßen." (idea)




NEUESTE NACHRICHTEN

Der unbequeme Jesus („Adventisten heute" 6/2016)

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Jesus führte kein bequemes Leben. Er war zu Gast bei Würdenträgern und saß mit "Fressern und Weinsäufern" (Lk 7,34) zu Tisch. Er kümmerte sich um die... 

mehr
Forum für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Die Theologische Hochschule der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Friedensau bei Magdeburg bietet am 5. Juni das Forum "Gemeinsam für Flüchtlinge"... 

mehr
Vielfalt macht Mühe, ist aber gottgewollt

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Die Vielfalt geistlich unterschiedlich geprägter Christen ist ein Abbild des Reichtums Gottes. Diese Meinung vertrat der Vizepräsident der Landessynode der... 

mehr
ADRA bei Humanitärem Weltgipfel in Istanbul

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Vom 23. bis 24. Mai fand erstmals der humanitäre Weltgipfel statt, der von Ban Ki-moon, UNO-Generalsekretär, initiiert wurde. In Istanbul/Türkei trafen sich... 

mehr
Die evangelische Kirche kommt in den Medien kaum vor

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Die evangelische Kirche kommt mit ihren Botschaften in den 20 deutschen Meinungsführermedien kaum vor. Das hat das Forschungsinstitut Media Tenor International... 

mehr
Deutsche Adventisten spenden 52,3 Millionen Euro

(Adventisten heute-Aktuell, 27.5.2016) Rund 52,3 Millionen Euro spendeten die 34.825 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten 2015 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Gegenüber dem Vorjahr hat sich das... 

mehr
Schutz für Christen in Flüchtlingsunterkünften

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Die Deutsche Evangelische Allianz stellt sich hinter die Grundaussagen der ersten umfassenden Studie zum Thema der Christenverfolgung in... 

mehr
Luthers Haltung ist Vorbild für Adventisten

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Hinsichtlich des bevorstehenden Reformationsjubiläums 2017 erinnern die beiden Kirchenleiter der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland an Martin Luther,... 

mehr
Kirche braucht neue Leidenschaft für das Evangelium

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Ohne eine neue Begeisterung und Leidenschaft für das Evangelium von Jesus Christus wird die Kirche die Menschen nicht erreichen. Diese Ansicht vertrat der... 

mehr
Kongo: Islamisten töten 50 Christen

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) In der Demokratischen Republik Kongo häufen sich die Übergriffe militanter Muslime auf Christen. Einem Bericht des christlichen Fernsehsenders CBN zufolge... 

mehr
Die vollständige Bibel in 563 Sprachen

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Die vollständige Bibel steht jetzt in 563 Sprachen zur Verfügung. Etwa 5,1 Milliarden Menschen haben damit Zugang zu allen Texten des Alten und Neuen... 

mehr
Sucht symbolisiert Sehnsucht nach dem Paradies

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Alkohol und Drogen sind ein Ausdruck für die menschliche Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies. Die Wirkung des Rausches knüpft an ein "Paradiesgedächtnis"... 

mehr
Reformationssymposium in Friedensau

(Adventisten heute-Aktuell, 20.5.2016) Mit einer Exkursion zur Lutherstadt Wittenberg ist das zweite internationale Symposium des Institute of Adventist Studies (Institut für adventistische Studien)... 

mehr
Krankenhaus Waldfriede erhält Louise-Schroeder-Medaille 2016

(Adventisten heute-Aktuell, 13.5.2016) Im Rahmen einer Feierstunde hat der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland (SPD), dem Krankenhaus Waldfriede die Louise-Schroeder-Medaille... 

mehr
Geschlechtsunabhängige Einsetzung zum Pastorendienst

(Adventisten heute-Aktuell, 13.5.2016) Am 7. Mai sind bei einem Gottesdienst der jährlichen Zeltversammlung der Siebenten-Tags-Adventisten, die 2016 mit einer Delegiertenversammlung der Kirche... 

mehr
Christival: Botschafter der Liebe Gottes sein

(Adventisten heute-Aktuell, 13.5.2016) Mit einem Gottesdienst haben Tausende junger Christen am 8. Mai den Abschluss des fünftägigen Kongresses "Christival" in Karlsruhe gefeiert. Unter dem Motto... 

mehr
Mennoniten und Methodisten warnen AfD vor Spaltung der Gesellschaft

(Adventisten heute-Aktuell, 13.5.2016) Die Arbeitsgemeinschaft mennonitischer Gemeinden in Deutschland (AMG) und die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland (EmK) nehmen das kürzlich... 

mehr
ADRA Kanada hilft Evakuierten der Feuer in Fort McMurray

(Adventisten heute-Aktuell, 13.5.2016) Aufgrund der riesigen Waldbrände in der kanadischen Provinz Alberta/Kanada musste die gesamte Bevölkerung der Stadt Fort McMurray sowie der Umgebung, rund... 

mehr
Pfingsten: Der Geist weht aus Südosten (Kommentar)

(Adventisten heute-Aktuell, 13.5.2016) Pfingsten gilt als der Geburtstag der Kirche. In der Apostelgeschichte wird berichtet, dass der Heilige Geist wie "ein Brausen vom Himmel" kam, die Jünger... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Von Fröschen und Pharaonen und der wundervollen Erkenntnis, eine Plage zu sein

52 Bibelgeschichten zum Staunen und Werkeln - von Katrin Grieco



 240 Seiten
Hardcover
17 x 24 cm
durchgehend 4-farbig
€ 19,90
Best.-Nr. 1550      

mehr  mehr

Anhalten. Aufladen. Anpacken - 60 Jugendandachten

hgg. von der Adventjugend in Deutschland 



 224 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
durchgehend 4-farbig
€ 7,95
Best.-Nr. 1551      

mehr  mehr

Zeige uns den Vater. Wie vertrauenswürdig ist der Gott der Bibel?

hgg. von Dorothee Cole



  280 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
ersch. 2016
€ 19,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 15,80
Best.-Nr. 1960       mehr  mehr