Wulff plädiert für Religionsfreiheit in der Türkei

Christian Wulff

Bundespräsident Christian Wulff setzte sich auf seiner Türkeireise mehrmals für Religionsfreiheit ein. (Foto: Martina Nolte, Wikipedia).

("Adventisten heute"-Aktuell, 22.10.2010) Das Eintreten von Bundespräsident Christian Wulff für Religionsfreiheit in der Türkei ist in der Union auf Wohlwollen gestoßen. Wulff hatte am 19. Oktober vor der Nationalversammlung in Ankara dazu aufgerufen, der christlichen Minderheit Religionsfreiheit zu gewähren. Das Christentum habe in der Türkei eine lange Tradition und gehöre zweifelsfrei zu dem Land. Die Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach, begrüßte Wulffs "offene und deutliche Worte". Zu Recht habe er auf die Missstände hingewiesen. Steinbach: "So wie die Muslime in Deutschland ihre Religion ohne jegliche Einschränkungen praktizieren und leben können, muss gleiches auch für die in der Türkei lebenden Christen gelten." Diese könnten ihren Glauben nicht frei ausüben, Geistliche ausbilden oder Kirchen errichten, obwohl Christen schon seit fast 2.000 Jahren im heutigen Gebiet der Türkei leben.

Religionsfreiheit ist keine Einbahnstraße
Als unmissverständliches Bekenntnis zu den Grundwerten der Europäischen Union bezeichnete der Europaabgeordnete Martin Kastler (CSU) die Rede des Bundespräsidenten in Ankara. Bis heute, so Kastler, werde die christliche Minderheit in der Türkei diskriminiert: "Behörden verhindern weiter den Bau von Kirchen, den großen Konfessionen ist die Priesterausbildung verboten. Bibeln und andere christliche Literatur dürfen auf den Straßen nicht verteilt werden, christliche Straßenfeste und Prozessionen sind verboten, christlichen Rundfunksendern wird keine Lizenz erteilt - um nur einige Beispiele zu nennen."  Religionsfreiheit sei keine Einbahnstraße; Christen in islamischen Ländern verdienten Gleichberechtigung.

Über 95 Prozent der 72 Millionen Einwohner der Türkei sind Muslime und etwa 120.000 Christen. (idea)




NEUESTE NACHRICHTEN

Beschlüsse bei Frühjahrssitzung der adventistischen Weltkirchenleitung

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) An der Frühjahrssitzung vom 11. bis 12. April, in Silver Spring, Maryland/USA, hat der Verwaltungsausschuss der adventistischen Weltkirchenleitung... 

mehr
Russland: Gericht verbietet Zeugen Jehovas und zieht Vermögen ein

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) Wie die norwegische Menschenrechtsorganisation Forum 18 berichtete, hat der Oberste Gerichtshof in Russland am Abend des 20. April die Religionsgemeinschaft der... 

mehr
Mission per Schiff mit Büchern und Brillen

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) Es gibt in Deutschland über 100 Missionswerke, die in vielen Ländern die christliche Botschaft auf unterschiedliche Art den Menschen näherbringen. Einen... 

mehr
Aus Kirchenzeitschrift soll Mediendienstleister werden

(Adventisten heute-Aktuell, 21.04.2017) Costin Jordache wurde zum neuen Leiter Kommunikation und Redaktion der Adventist Review Ministries (ARMies) gewählt. Jordache plane den Ausbau der 168-jährigen... 

mehr
Pro & Kontra: Müssen Pfarrer ständig erreichbar sein?

(Adventisten heute-Aktuell, 14.04.2017) „Ein Christ ist immer im Dienst" war die Devise des ersten EKD-Ratsvorsitzenden, Bischof Otto Dibelius (Berlin, 1880-1967). Doch muss auch der Pfarrer immer zu... 

mehr
Ein unheilbar kranker Arzt predigt an Karfreitag und Ostern

(Adventisten heute-Aktuell, 14.04.2017) Wie geht ein Christ mit Karfreitag und Ostern um, wenn er den eigenen Tod vor Augen hat? Darüber spricht der bis 2016 amtierende Ärztliche Direktor der HELIOS... 

mehr
Adventisten schaffen globales visuelles Imagekonzept für die Kirche

(Adventisten heute-Aktuell, 14.04.2017) Am 11. April, anlässlich der Frühjahrssitzung des Exekutivausschusses der adventistischen Weltkirchenleitung (Generalkonferenz), wurde das neue weltweit gültige... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

So komm noch diese Stunde! Luthers Reformation aus Sicht der Siebenten-Tags-Adventisten

Daniel Heinz (Hg.) 



  ca. 300 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
erschienen 2016
€ 19,80
Leserkreis-
Mitglieder
€ 14,80
Best.-Nr. 1959    ...

mehr  mehr

Der Unvergleichbare (Bd. 2) - Jesus von Nazareth, seine Lehre, sein Leidensweg

von William G. Johnsson



 280 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
Erschienen 2016
€ 19,80
Leserkreis-
Mitglieder:
€ 14,80
Best.-Nr. 1963   
  

mehr  mehr

Handbuch für Gemeindedienste

hgg. von der Abteilung Predigtamt der Kirche / Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Intereuropäische Division



 336 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
€ 15,90
Best.-Nr. 1565        als PDF zum
Herunterladen
€ 15,90
Best.-Nr....

mehr  mehr