Kinderlounges bei der Bahnhofsmission

Logo Bahnhofsmission

In Deutschland gibt es rund 100 Bahnhofsmissionen mit etwa 2.000 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

("Adventisten heute"-Aktuell, 26.11.2010) Eine Spende in Höhe von 575.000 Euro hat die Bahnhofsmission von der Deutschen Bahn AG erhalten. Das Geld ist bestimmt für die Einrichtung von Kinderlounges - Aufenthaltsräume für Minderjährige. Die Bahnhofsmission reagiere damit auf die steigende Zahl von Kindern, die alleine oder mit einem Elternteil unterwegs sind. Mit Hilfe der Spende sollen fünf Kinderlounges entstehen: in Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Köln und Nürnberg.

"Der Ausbau der Angebote für Kinder liegt uns am Herzen. Denn hauptsächlich aufgrund der veränderten Familienmodelle wenden sich immer mehr Minderjährige an die Bahnhofsmission", sagte der Geschäftsführer der Konferenz für Kirchliche Bahnhofsmission, Christian Bakemeier (Berlin). In den Kinderlounges werden Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren von pädagogisch geschulten Mitarbeitern bis zu zwei Stunden beaufsichtigt. Unter Fünfjährige können dort in Begleitung ihrer Eltern spielen. Die Spende der Bahn wird genutzt, um die Räume kindgerecht zu gestalten und mit Spielzeug auszustatten.

In Deutschland gibt es rund 100 Bahnhofsmissionen mit etwa 2.000 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern. (idea)




NEUESTE NACHRICHTEN

808.172 Unterschriften zum Schutz von Christen in Syrien und im Irak

(Adventisten heute-Aktuell, 15.12.2017) Eine Delegation des christlichen Hilfswerks Open Doors hat die Petition „Hoffnung für den Nahen Osten" am 12. Dezember an UNO-Vertreter im Büro des... 

mehr
Ökumenische Konsultation christlicher Kirchen in Italien gebildet

(Adventisten heute-Aktuell, 15.12.2017) In Italien hat sich am 5. Dezember erstmals ein interkonfessionelles Gremium gebildet, das vorerst den Namen "Ökumenische Konsultation christlicher Kirchen in... 

mehr
Schüler lernen mit PC und Internet überwiegend zu Hause

(Adventisten heute-Aktuell, 15.12.2017) Im Rahmen der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, Multi- Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden Zwölf- bis 19-Jährige in... 

mehr
Eine freie Kirche in einer freien Gesellschaft

(Adventisten heute-Aktuell, 15.12.2017) Um freikirchliche Perspektiven zum Verhältnis von Kirche und Staat ging es bei einer internationalen Tagung am 6. und 7. Dezember in Berlin. Die Veranstaltung... 

mehr
Jerusalem als Hauptstadt Israels gleicht „Spiel mit dem Feuer"

(Adventisten heute-Aktuell, 08.12.2017) Auf ein geteiltes Echo ist die Ankündigung der USA gestoßen, Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die Botschaft des Landes von Tel Aviv... 

mehr
Wechsel in der Leitung der Adventisten in Deutschland

(Adventisten heute-Aktuell, 08.12.2017) Pastor Werner Dullinger ist neuer Vorsitzender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland. Der Ausschuss der Freikirche wählte den Präsidenten... 

mehr
Sklavenhandel in Libyen: „Grausame Verletzung der Menschenrechte"

(Adventisten heute-Aktuell, 08.12.2017) Der jüngste Videobeweis eines Sklavenmarkts im nordafrikanischen Libyen hat die internationale Aufmerksamkeit auf eine bisher weitgehend unveröffentlichte... 

mehr
ADRA Schweiz schickt 3.355 Weihnachtspakete nach Moldawien

(Adventisten heute-Aktuell, 08.12.2017) Ende November sind 3.355 Weihnachtspakete der Adventistischen Entwicklung- und Katastrophenhilfe ADRA Schweiz per Eisenbahn für benachteiligte Kinder nach... 

mehr
 

NEUERSCHEINUNGEN

Weder Tod noch Leben. Eine siebenbürgische Lebensgeschichte

von Eva Paul



 336 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
€ 19,90
Leserkreis-Mitglieder:
€ 15,90
Best.-Nr. 1966          

mehr  mehr

Gib niemals auf. Eine wahre Geschichte über Hoffnung, Heilung und Neubeginn

Patrick Nave



 128 Seiten
Softcover
14 x 21 cm
€ 12,90
Leserkreis-Mitglieder:
€ 9,90
Best.-Nr. 1965          

mehr  mehr

Glauben heute 2017 - Theologische Impulse

Advent-Verlag (Hg.)



 112 Seiten
Paperback
14 x 21 cm
erschienen 2017
€ 9,90
(Leserkreis-
Mitglieder
€ 7,90)

Best.-Nr. 1967       

mehr  mehr